Vom Vater zum Sohn…

In 1930 wurde das Unternehmen von dem Großvater des heutigen Geschäftsführers als Firma W. Schotte gegründet - Bauunternehmer für Abbrucharbeiten und den Handel von nutzbaren Materialien. Nach dem Krieg  entwickelte sich das Unternehmen schnell, da hier viele Überbleibsel aus dem Krieg  abgerissen werden mussten. Der Handel mit nutzbarem Eisen wie Balken, Platten und Rohre dominerte das Geschäft. 

Etwa ab 1970 verlagerte sich der Schwerpunkt immer mehr in Richtung von größeren Abbruchprojekten. Hier wurden verschiedenen komplexe und führende industrielle Projekte durchgeführt. Nicht nur in den Niederlanden und Belgien, sondern auch weltweit … Schotte hat sich hiermit in diesen Jahren zu einem Abbruchunternehmen von Format entwickelt! 

Inzwischen hat sich Schotte zu einem renommierten und modernen Unternehmen entwickelt, das alle heutigen Anforderungen (voll zertifiziert) für den Abriss, die Entkernung und/oder die Demontage von industriellen und (Tief-)Bauwerken erfüllt.